WILLKOMMEN  IN  BERLIN!    LATSCHO   DIEWES  ANU  BERLIN!    ЛАЩО   ДЕС  АНДО  БЕРЛИН!   LATSHO  DIWES  ANDO  BERLIN!  

MENSCHU HI MENSCHU ("Mensch ist Mensch")

Wir laden wieder ein zum

DeutschSintiRomaFestival auf dem Alexanderplatz 2022

6.- 11.09.2022

Eintritt frei!

 

 

Bühnenprogramm 


06.09.2022 Dienstag
Begrüßung: Susanna Kahlefeld, MDA
Katja Kipping, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales
15:00 Carlos Labanda Ensemble
17:00 Jonny Herzberg Ensemble
19:00 DiCarlo & Friends
 
07.09.2022 Mittwoch
Begrüßung: Katina Schubert, MDA Vorsitzende DIE LINKE Berlin
15:00 Wassily Barro Ensemble
17:00 Baba Manouche
19:00 Miriam Czureja Ensemble
 
08.09.2022 Donnerstag
Begrüßung: Katarina Niewiedzial, Beauftragte für Integration und Migration Berlin
15:00 Hot Club of Berlin
17:00 Wassily Barro Ensemble
19:00 Amigos del Son
 
09.09.2022 Freitag
Begrüßung; Saraya Gomis, Staatssekretärin für Vielfalt und Antidiskriminierung Berlin
15:00 Savoy Satellites
17:00 Romany Diamonds
19:00 Carlos Labanda Ensemble
 
10.09.2022 Samstag
Begrüßung
15:00 Angelo Cureja Ensemble
17:00 Hot Club of Berlin
19:00 Amigos del Son
 
11.09.2022 Sonntag
Begrüßung: Bettina Jarasch, Senatorin für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
15:00 Klag Ensemble
17:00 Überraschungsgast
20:00 CHICO & THE GYPSIES

Hilfe für geflüchtete Roma-Familien   aus der Ukraine

Täglich erreichen Roma-Großfamilien aus der Ukraine mit 25 – 30 Personen die WELCOME HALL der Berliner Stadtmission am Hauptbahnhof. Vielfach sind sie durch lange Reisen sehr erschöpft und übernachten lieber auf Bahnhöfen, als sich von ihren Familienangehörigen zu trennen. Viele haben großes Misstrauen gegenüber Behörden und Hilfsorganisationen. Sie verfügen nicht über finanzielle Mittel, um sich etwas zu essen kaufen und Übernachtungen bezahlen zu können. Oft gelingt es nicht, die Familien an das Ankunftszentrum am Flughafen Tegel zu verweisen, sie bleiben einfach am Bahnhof oder in der Umgebung. Um weitere Eskalationen und Polizeieinsätze zu vermeiden, ist es wichtig, die Familien in einer ihnen vertrauten Sprache anzusprechen. 

 

Mit unseren sprachkundigen Mitarbeitern sind wir in der Lage, nötige Informationen und emotionale Unterstützung zu geben und den Familien auf Augenhöhe zu begegnen. Die Familien können von ihren Erfahrungen der letzten Tage und Wochen berichten und uns ihre Sorgen und Perspektiven schildern.

 

 Wenn Familien aus Krankheitsgründen in Berlin bleiben, werden wir sie weiter unterstützen, vor allem zu Unterkunfts-möglichkeiten und Sozialleistungen. 

 

Kontakt:

Mingru Jipen e.V.

 

Telefon: 0178 7469510

 

E-Mail: mingru-jipen@web.de

 

 

 

MINGRU JIPEN e.V. ...Unser Leben

                                             Verein zur Förderung  der gesellschaftlichen Beteiligung  in den Bereichen Arbeit, Bildung und Kultur                                                                                        

Mingru nejwou anfangru anu Gatschknu - Neuanfang in Deutschland                                                                                                          

"Hilfe zur Selbsthilfe" - das ist unser Motto! Wir motivieren dazu und unterstützen Familien  dabei, selbstständig  Barrieren in ihrem neuen Lebensalltag in Deutschland  zu beseitigen und die schulische Ausbildung der Kinder sowie die berufliche (Re-) Integration in den Arbeitsmarkt zu bewältigen.

Weitere Informationen

 

Drom anu Schula - Der Weg in die Schule "Bewusst lernen"

 

Unser Projekt als  Kultur- und Sprachmittler zwischen Familien, Schulen und Behörden!

Unsere Sinti- /Roma-Dolmetscher helfen Ihren Kindern beim Einstig in den Schulalltag!

Die grundlegende Idee dieses Angebots beruht auf dem Ansatz "Bewusst lernen - neue Perspektiven erkennen!".

 Weitere Informationen

 

 

Festival & mehr

 

Mit verschiedenen kulturellen Aktivitäten wie Ausstellungen, Lesungen, Konzerten  stärken wir nicht nur die eigenen Communities der Roma bzw. Sinti  sondern schlagen auch eine Brücke  zur deutschen Mehrheitsgesellschaft.

Unser Internationales Kulturfestival der Sinti & Roma ist seit 2012 ein  Highlight der Berliner Roma-und-Sinti-Kulturszene und verbindet lokale und internationale Künstlerinnen und Künstler der Minderheiten, Jung und Alt  in einem großen Fest der Begegnungen zwischen Roma, Sinti und anderen.